[*.txt] Nackt – Nephilim (Teil 5)

Das neunte Wort von Dominik ist nun auch in einen Teil meiner Geschichte umgesetzt worden:

txt-nackt-Wort9(Beitrag zum Projekt *txt)

Ich befand mich in einem Raum, konnte jedoch nichts erkennen. Alles war in tiefste Dunkelheit getaucht. Plötzlich erschien aus dem Nichts mitten in diese Nachtschwärze ein riesiges Auge, direkt vor mir. Ein Gesicht gab es nicht, keine Lippen, keine Nase, nur dieses riesengroße Auge. Und es starrte mich finster an. Ich starrte zurück und hoffte, dass es dadurch wieder im Nichts verschwinden würde. Stattdessen tauchte ein zweites und drittes Auge auf. Dann noch eins und noch eins bis es gefühlte tausend Augen an den dunklen Wänden waren, die mich alle eindringlich anstarrten. Ich fühlte mich extrem unwohl und nackt, obwohl ich noch immer meine Kleidung trug, und wollte fliehen. Aber egal wohin ich ging, die riesigen schwebenden Augen verfolgten mich … bis ich jemanden Herz zerreißend laut schreien hörte und aus meinem Albtraum hochschrak.

Erst jetzt bemerkte ich, dass ich diejenige war, die geschrien hatte.

Gleich darauf wurde die Tür zu meinem Zimmer aufgerissen, das Licht eingeschaltet und eine aufgeregte schlaftrunkene Stimme meiner Mom fragte:

„Sky, ist alles in Ordnung?“

Ich nickte benommen und entgegnete ihr mit rauer trockener Stimme:

„Ich hatte einen furchtbaren Albtraum.“

Mom setzte sich zu mir aufs Bett und nahm mich einen Moment lang in den Arm.

„Du hattest schon lange keinen Albtraum mehr. War es wieder einer wie damals?“

Ich nickte ergeben.

„Diesmal waren es aber noch mehr Augen, die mich auch noch verfolgt hatten.

Mom schwieg und zog mich noch ein Stückchen näher an sich heran.

„Alles wird wieder gut. Alles wird gut…“ hörte ich sie im beruhigenden Ton flüstern, doch wir beide wussten, dass nichts gut werden würde. Diese Albträume würden mich wohl für immer und ewig verfolgen.

trennlinie-300x37Alle bereits veröffentlichten Nephilim-Kapitel könnt ihr noch einmal >> HIER << nachlesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter *.txt, Nephilim, Projekte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s