[*.txt] Bild

04-bild_txt_vierteswort-jpeg(Beitrag zum Projekt *txt)

Dein Bild

Immer, wenn ich dein Bild vor Augen habe – ganz gleich, ob es eine Fotografie von dir ist oder ich dich hinter meinen geschlossenen Lidern sehe – es bringt mich jedes Mal zum Weinen. Die Traurigkeit umhüllt mich, Tränen brennen in meinen Augen und bahnen sich ihren Weg über meine erhitzten Wangen. Es dauert nicht lange, bis ich vollends aufgelöst dastehe und mir keinerlei Gedanken mehr darüber mache, was die anderen Leute um mich herum von mir denken. Es ist mir egal, gleichgültig geworden. Seit du fort bist, ist mir vieles so gleichgültig geworden, außer du! Du warst, bist und wirst mir immer wichtig sein, ganz gleich, wo du bist. Deshalb bewahre ich dein Bild nicht nur in meinem Geist, sondern ich behüte es sehr sorgsam in meinem Herzen bis wir uns eines Tages – vielleicht auch in einem anderen Leben oder in der Ewigkeit irgendwo im Nirgendwo wiedersehen und wieder vereint sein können…

Dein ist mein Herz für immer und bis in alle Ewigkeit!

trennlinie-300x37Die nächste Kurzgeschichte zum x.txt-Projekt folgt mit dem nächsten Wort von Dominik.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter *.txt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s